Solidarität mit der Ukraine (14)

Wenn man eine Sprache neu erlernt, dann lernt man meistens sofort, wie man seinen Namen in der neuen Sprache sagt, wo man wohnt, woher man kommt usw. Natürlich soll man sich auch, so schnell es irgendwie geht, mit anderen unterhalten können. Oft werden meiner Meinung nach dabei wichtige und praktische Dinge des Alltags in Lehrbüchern aber vernachlässigt, z.B. Wörter rund um die Küche. Ich schreibe das, weil ich sehr gerne koche und auch gerne esse und ganz genau weiß, dass das Thema „Essen“ sowie alles, was damit zu tun hat, ein regelrechter Eisbrecher im Unterricht ist. Machen Sie sich fit für die nächste Konversationsstunde!

Foto: Picture Alliance