Städte blühen auf

In der Presse und Sprache gibt es jeden Monat neben den Originalartikeln aus deutschen Zeitungen auch leichtere Beiträge auf dem Sprachniveau A2, die von unseren Redakteuren verfasst werden. Lesen Sie hier einen extra leichten Artikel zum Thema Urban Gardening.

Samenbomben machen graue Städte schöner.

Von Franziska Lange

* extra leicht (A2)

1 Der Winter geht, der Frühling kommt. Die ersten Blumen blühen und machen die Welt langsam wieder bunter. Aber nicht überall, denn besonders in Städten gibt es noch viele graue Ecken. Dort werfen manche Menschen Samenbomben ab, damit auch diese Orte bald schön bunt sind.

2 Samenbomben sind kleine Kugeln aus Erde, Wasser, Pflanzensamen und oft auch Ton. Wo sie hinfallen, wachsen schon nach kurzer Zeit Blumen. Samenbomben gibt es in verschiedenen Teilen der Welt schon sehr lange. Richtig bekannt werden sie aber in den 1970er-Jahren: Damals werfen Menschen in New York aus Protest Samenbomben. Sie wollen mehr Grünflächen und Blumen in der Stadt. Aus dem Protest entwickelt sich dann der Trend des „Urban Gardening“: Menschen pflanzen Blumen und Gemüse in der Stadt an. Das hilft Insekten und sieht schön aus.

Eigentlich ist es verboten, Samenbomben auf öffentliche Flächen zu werfen. Doch viele Gemeinden haben oft nicht viel Geld, um selbst Blumen zu pflanzen und kahle Flächen zu verschönern. Deshalb freuen sich einige von ihnen sogar über die heimliche Hilfe beim Gärtnern.

Vokabelhilfen

0 – 1 aufblühen hier: sich positiv entwickeln; schön werden – e Samenbombe,n kleiner Ball aus Erde, aus dem Blumen wachsen können – blühen florieren; Blüte/Blume haben – e Ecke,n hier: Ort – abwerfen machen, dass etw. auf den Boden fällt

2 e Kugel,n Ball – r Ton besondere Art von Erde – aus Protest um zu zeigen, dass man nicht einverstanden ist/etw. nicht gut findet – e Grünfläche,n Wiese; Park – sich entwickeln entstehen; werden – r Trend,s Mode – anpflanzen Pflanze in die Erde setzen, damit sie weiter wächst – s Insekt,en kleines Tier (hier z.B. Biene)

3 e öffentliche Fläche,n Bereich, den alle Menschen nutzen können – e Gemeinde,n Ort; Kommune – kahl ohne Pflanzen; leer – verschönern schöner machen – heimlich versteckt; geheim – gärtnern im Garten arbeiten

| Foto: Pixabay